Zurüruck zum Inhalt

Aphrodisiaka

Es ist ja mittlerweile nicht zu fassen, was nicht alles für Ingredenzien als Anheizer für gewisse Stunden gelten sollen. Wenn ich das nächste Mal unverfänglich koche, dürfte ich wahrscheinlich einer anwesenden Frau gar nicht aufzählen, was das Gericht alles beinhaltet, ohne dass mir irgendwelche Absichten unterstellt werden.
Sie: Rouven, wie bereitest du das denn so zu?
Ich: Ja, also erst tu’ ich da x dran, dann leg’ ich es in y ein, dann brat ich es kurz scharf an und würze es noch ein wenig mit z.
Sie: Ooooh *klimper-zweideutig-mit-den-Augen*, was haben wir denn heute noch vor?
Diese Situation hab’ ich mir natürlich nur ausgedacht, aber ich kenne ein paar Menschen, die der Komposition von Lebensmitteln in der Küche tatsächlich eine große Bedeutung beimessen. Ich tue das nicht und darum hau’ ich jetzt ordentlich Muskat in den Spinat. Weil’s schmeckt.

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*


Fatal error: Call to a member function return_links() on null in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29