Zurüruck zum Inhalt

Später

Tja, mit dem Titel dieses Blogs „Killefit“, also einer westfälischen, wenn nicht gar niederdeutschen (der Autor ist sich da gerade nicht so ganz sicher) Bezeichnung für Dinge, die der Bezeichnende in seiner Bedeutung subjektiv herabsetzt, hatte der letzte Beitrag so rein gar nichts mehr zu tun. Das war und ist eine bitterernste Sache und deshalb hatte ich dafür auch die Kommentarfunktion außer Kraft gesetzt.
Aber wie ich bereits hier ankündigte: „Das eigene Leben beschäftigt manchmal doch ein wenig, und darum gibt es nicht wenige Live-Splitter hier“.
In der letzten Zeit ist mir nämlich aufgefallen, dass hier quantitativ sogar mehr und mehr tatsächliche Erlebnisse eine Rolle spielten. Und wenn ein völlig fiktiver Text auftauchte, war er häufiger durch das reale Leben inspiriert, als es sonst der Fall war.
Vielleicht ist es auch nur eine Phase, aber momentan würde ich den – in einem anderen Kontext äußerst bedenklichen – Satz Ich kann mich nicht mehr ausschalten mehr als nur unterschreiben.
Der heutige Tag und die Hiobsbotschaft der vielen Hiobsbotschaften, die mich neuerdings heimsuchen, noch dazu die Frage, wie man sich verhalten soll usw. haben mich ein wenig aufgemürbt.
Mein Dank gilt erneut Frau 3und20 für die nette Zerstreuung (und der früheren Mitbewohnerin F. für den Anruf). Aber ich bin immer noch gespannt darauf, ob ich einschlafen kann.

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*


Fatal error: Call to a member function return_links() on null in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29