Zurüruck zum Inhalt

Lieber Kon- statt Infekt

Versuch sich mal jemand zu konzentrieren, wenn man sich plötzlich soo fühlt, wie es die Comedians und Satiriker seit Wochen im Zuge der Vogelgrippe für den Menschen prognostizieren.
Wahrscheinlich wird es nichts mit H5N1 zu tun haben, aber mit Kopf-, Hals- und Gliederschmerzen (die ZDF-Werbepausen lassen grüßen!) fällt es ziemlich schwer, theoretische Schriften über semiotische Sprachphilosophie zu lesen.
Und es wird auch nicht besser, wenn man das im Bett tut. Ob das wohl ein Zeichen ist?

2 Kommentare

  1. Desideria schrieb:

    Gute Besserung!

    Mittwoch, 15. März 2006 um 15:01 | Permalink
  2. Rouven schrieb:

    Dankeschön ;-)
    Ich harre noch auf Genesung.

    Donnerstag, 16. März 2006 um 16:45 | Permalink

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*


Fatal error: Call to a member function return_links() on null in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29