Zurüruck zum Inhalt

Die Pleite

So kann’s kommen, wenn man mal auf möglichst provokant-platte und moralisch höchst anrüchige Sachen baut: Das Teamprojekt mit Schuster wurde gestern Abend beim Slam nicht nur nicht angenommen, sondern erntete sogar einige Buhrufe (was beim Bielefelder Bunkerslam eine Premiere war).

Dazu kam noch, dass ich meinen Einzelvortrag (siehe voriger Beitrag) zeitmäßig gar nicht zuende bringen konnte. Das lag aber auch daran, dass ich Dösbattel davor viel zu viel Stuss geredet hatte. Es ist ohnehin nicht einfach, den Abend zu eröffnen, und dann passiert mir auch noch so etwas. Alles in allem: Kein guter Abend gestern und nun habe ich nicht gerade die beste Laune.

Ich muss mich etwas aufmuntern lassen. Und ich weiß auch schon, wer das kann…

2 Kommentare

  1. S. schrieb:

    Hmmmh…Wer ist denn die Person?

    Donnerstag, 18. Mai 2006 um 16:00 | Permalink
  2. Rouven schrieb:

    *g*
    Tja, die ist äußerst raffiniert, würde ich mal so sagen…

    Donnerstag, 18. Mai 2006 um 17:12 | Permalink

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*


Fatal error: Call to a member function return_links() on null in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29