Zurüruck zum Inhalt

Hinterhältiger Kontostand

Im Übrigen weiß ich jetzt, dass die Kontostandsanzeige an den Bankautomaten nicht allein der reinen Information des Kunden dient, sondern vielmehr dafür gedacht ist, ihn zu rechnenden Grübeleien zu verleiten. Bis er in eine derartige Nachdenklichkeit versunken ist, dass er vergisst, das angeforderte Geld aus dem Schlitz zu ziehen. Schweinerei.

Wer sich also heute am Außenautomaten an der Sparkasse am Rathaus um ca. 12:20 Uhr über 10 Euro gefreut hat, darf mir gerne bei Gelegenheit einen ausgeben. So dicke habe ich es schließlich nicht. Das sieht man schon daran, dass es nur zehn Euro waren…

3 Kommentare

  1. LeSven schrieb:

    Das Geld ist ncoh nciht verloren. Nach x Minuten (ich glaube es sind 2) zieht der Automat das Geld wieder ein. Desweiteren wird der Rausnehmer per Kamera beobachtet und falls er vorher die Automatik-Tür mit seiner Karte öffnen musste weiss die Bank auch wer es war. Einfach bei der Bank anrufen, die Chancen stehen gut.

    Mittwoch, 28. Februar 2007 um 21:51 | Permalink
  2. Rouven schrieb:

    Auch bei dem Automaten im Außenbereich?

    Mittwoch, 28. Februar 2007 um 22:16 | Permalink
  3. Rouven schrieb:

    Ich hab’ da übrigens gerade eben mal angerufen und die meinten zu mir, es würde sogar nur 30 Sekunden dauern, bis es wieder eingezogen würde. Dann würde es nach einigen Tagen wieder zurückgebucht werden.

    Aber mit Kamera-Beobachtung ist da nix. Von wegen Überwachungsstaat.
    Da hätte ich dann Pech gehabt. 30 Sekunden sind auch in der Mittagszeit, während der dort reger Verkehr herrscht, etwas lang. Von den zehn Euro kann ich mich wohl getrost verabschieden.

    Donnerstag, 1. März 2007 um 11:48 | Permalink

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*


Fatal error: Call to a member function return_links() on null in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29