Zurüruck zum Inhalt

Ticket to ride

Man lerne daraus: Wenn man etwas Zeit benötigt, um den neuen, höheren Semesterbeitrag + Studiengebühr zusammenzukratzen, diese Summe infolge von Verspätung erst zwei Wochen vor Semesterbeginn überweisen kann, dann hat man erst seit gestern das neue Semesterticket in der sicheren Hand.

Satte zwölf Tage Vermeidung jeder überflüssigen Fahrt mit dem ÖPNV sind imstande, einen das sorgenfreie Hin- und Herfahren erst einmal richtig schätzen  zu lassen.

Ungeachtet der Sorgen, die man sich überdies macht, ob man wegen irgendeines nicht bewussten Fehltrittes (–>keine reichen Eltern!) zwangsexmatrikuliert wurde.

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*


Fatal error: Call to a member function return_links() on null in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29