Zurüruck zum Inhalt

Plattenflohmarkt – The Beatles “White Album” (VERKAUFT!!!)

Freund Erik hatte mich gefragt, ob ich denn auch diese Platte besäße. Ja, die habe ich und mache sie gleich mal zum Flohmarktartikel des Tages. Kommt und kauft!

Als es in der Band bereits leicht kriselte, haben die Beatles nämlich im Jahr 1968 dieses einzige Konzept-Doppelalbum ihrer Bandgeschichte herausgebracht.

Da sind zwar dann auch so Songs darauf, wegen derer ich Radiowecker an die Wand werfen würde und für deren Kreation ich schon alleine einen Mord an einem Bandleader verüben könnte, wie z.B. “Ob-La-Di, Ob-La-Da”. Aber dann auch so interessante Hardrockröhren wie “Helter Skelter”, das schließlich der Sage nach Charles Manson zu seinem Sharon Tate-Massaker im darauf folgenden Jahr veranlasst haben soll. Und für sentimental-hippieske Momente kann man sich gerne “Blackbird” anhören.

Durchpflügt wird das ganze Album von allerhand Stilanleihen, seien es Folk, Blues, Rock’n’Roll oder psychedelischen bis avantgardistischen Klängen in immerhin 30 Tracks. Man mag es kaum glauben, dass das die Beatles sind, die ein Jahr zuvor noch dieses “Sgt. Peppers”-Ding verzapft haben.

Man hat dem Booklet seinerzeit jede Menge Extras hinzugefügt, die Songtexte sind z. B. auf der Rückseite eines riesigen Fotoposters gedruckt. Dabei liegt aber von jedem Bandmitglied ein kleines Portraitfoto (irgendwas zwischen DIN A 4 und DIN A 5). Den ganzen Kram auf dem Bett auszubreiten und von oben zu fotografieren ist nicht gerade einfach.

The White Album bei laut.de (inkl. Trackliste)

und bei amazon.de

P.S.: Im Übrigen ist der Schriftzug (im Gegensatz zu den verlinkten Bildern) auf der Plattenhülle in weiß gehalten, in “durchgedrückter” Blindprägung.

P.P.S.: Auf der Hülle klebt noch so ein kleiner, runder Sticker mit der Aufschrift: “Sonderpreis. 2 LP – DM 34,-“. Donnerwetter, da kommt man ja direkt in’s Grübeln, was man damals für Musik ausgegeben haben muss…

6 Kommentare

  1. krischn schrieb:

    ich wusste bis dato gar nicht, dass zwischen konzept-doppelalben und konzept-alben untershieden wird…

    Dienstag, 7. August 2007 um 1:32 | Permalink
  2. Rouven schrieb:

    Das macht hier Sinn, weil nämlich alle Welt sagt, “Sgt. Pepper’s” sei bei den Beatles das erste Konzeptalbum gewesen. Da braucht es nicht viel zu einer weiteren Differenzierung ;-)

    Dienstag, 7. August 2007 um 1:42 | Permalink
  3. randy schrieb:

    zu P.P.S.: Du würdest dich noch viel mehr wundern, wenn du wüßtest wie viel manch einer für diese Platte, mit dem ganzen Schnick Schnack drin, ausgeben würde…

    Mittwoch, 8. August 2007 um 17:34 | Permalink
  4. Rouven schrieb:

    Erzähl mir das mal bitte.

    Mittwoch, 8. August 2007 um 20:42 | Permalink
  5. e schrieb:

    ja, wie, Ruwi,
    der Erik hat Interesse angemeldet, da setz ich die Pladde gleich mal online, oder was?
    Was hättestn gern für das gute Stück?
    Ach.. und der Zustand der Platten?
    Grüß,e.

    Mittwoch, 8. August 2007 um 21:24 | Permalink
  6. Rouven schrieb:

    Ja, klar, hier guckt doch eh keiner rein.
    Außer neugierige Leute, die sich für meinen Musikgeschmack interessieren und schon alles auf MP3 haben ;-)

    Ich hab keine Ahnung, was man dafür nehmen kann. Bei ebay gibt’s offenbar ein paar Verrückte, die bis zu 80 Euro dafür verlangen. Kann ich aber nicht machen, weil die Hülle ‘nen kurzen, leichten Riss hat. Die Platten selbst und der ganze andere Kram, der da drin liegt, ist top in Schuss.

    Mittwoch, 8. August 2007 um 21:33 | Permalink

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*


Fatal error: Call to a member function return_links() on null in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29