Zurüruck zum Inhalt

U Has Cheezburger?

Ein guter Freund von mir arbeitet am MPI für Anthropologie in Leipzig und beschäftigt sich in der Verhaltensforschung vornehmlich – salopp gesagt – lieber mit Primaten als mit anderen Spezies. Das ist wahrscheinlich ethisch vertretbarer als direkt am Menschen zu arbeiten. So zumindest der letzte Stand der Dinge.

Das ethische Problem von Gewalt gegenüber Tieren oder was überhaupt einen Menschen vom Tier unterscheidet, wollte ich hier gar nicht ansprechen. Mir fällt nämlich jedes Mal, wenn ich an eben diesen Freund denke, ein Satz seinerseits ein, den er vor mindestens über zehn Jahren zum Thema “Katzen” gesagt hatte:

Wenn das Fressen oder das Fernsehprogramm langweilig für die waren, dann killen die eben mal ein paar kleine Vögel.

Das war -wie gesagt -vor langer Zeit. Vor langer Zeit hatte ich allerdings auch viele Dinge gesagt, die heutzutage wahrscheinlich unhaltbar wären.Katzen haben jedenfalls eine Irrsinns-Renaissance in den letzten paar Jahren erfahren. Als hätte man förmlich nach etwas gesucht, das niedlich, süß und abhängig daherkommt, stattdessen aber ein unvorhersehbares und eigensinniges Selbst besitzt. Hello Kitty und Pussy Deluxe, überall in allen Formen findet man Katzen, bis hin zu Schusters Geschichten. Ich sehe immer mehr davon. Oder bin ich etwa übersensibilisiert, weil ich – angeregt durch eben alle diese Erscheinungen – ebenfalls mit dem Mitbewohner über die Anschaffung einer Katze bereits nachdenke.

Gipfel des Ganzen sind aber die irre niedlichen Bildchen von “I Can Has Cheezburger“, einer amerikanischen Sammlung von Katzenfotos, auf denen man den Akteurknäueln ein Slang-Englisch à la Ali G. untergejubelt hat. Das macht ein naives Kindchenschema und die aufgestülpten menschlichen Verhaltensmuster dann so richtig perfekt. Wahnsinnig süß!

1.jpg

Ein Kommentar

  1. OIK schrieb:

    http://www.ihasabucket.com/

    Sonntag, 23. September 2007 um 9:27 | Permalink

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*


Fatal error: Call to a member function return_links() on null in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29