Zurüruck zum Inhalt

Me and my Webhost

Mein Webhost tut wirklich gut daran, so einiges bereits vorab vertraglich festzulegen. Zum Beispiel darf man auf den Domains, für die er die Server zur Verfügung stellt, nichts Negatives über ihn äußern. Vielleicht denkt er sich allerdings auch (wie ich beinahe in den letzten Tagen vermutete), dass er die Server einfach gar nicht zugänglich macht, dann können nämlich überhaupt keine Inhalte gelesen werden. Eine interessante Strategie, wie ich finde.
In den E-Mails des technischen Supports stand auch jedes Mal, dass über deren Inhalte strengste Vertraulichkeit gelte.

Aber über diese Sätze hier brauche ich mir, glaube ich, noch keine Sorgen machen, schließlich habe ich den Namen der Firma noch nicht genannt. Oder, Moment mal: Könnt Ihr das hier überhaupt lesen, Leute?

Letzten Endes vertrete ich die Auffassung, dass das Internet dazu gedacht ist, Menschen einfachen Zugang zu anderer Menschen Informationen zu verschaffen, d.h. ich werde demnächst einmal einen Webhost aufsuchen, der ebenfalls dieser Meinung ist.

Nichts für ungut, bisheriger Partner. Du hast noch Kunden genug.

6 Kommentare

  1. Markus Freise schrieb:

    Ich will ja nicht kleinkariert daher reden, aber es heißt „WebhostER“, wenn Du über das Unternehmen sprichst, das Deinen „Webhost“ zur Verfügung stellt. Denn der „Webhost“ ist der Rechner, auf dem Deine Daten liegen. … Nur mal so.

    Was zahlst Du denn da? Vielleicht kann ich was machen.

    Mittwoch, 6. Februar 2008 um 6:12 | Permalink
  2. Rouven schrieb:

    Danke für die Belehrung ;-)

    Jetzt soll das Ganze erst einmal hier bleiben, für die Zeit nach Berlin hätte ich bereits eine Übergangslösung bei ben_.

    Aber für danach müsste ich mich umsehen. Ich zahle nicht besonders viel, nur ca. 35 Euro für’s ganze Jahr.

    Mittwoch, 6. Februar 2008 um 8:06 | Permalink
  3. Feylamia schrieb:

    Ich bin seit vielen Jahren sehr zufrieden mit all-inkl.com. :)

    Mittwoch, 6. Februar 2008 um 11:28 | Permalink
  4. Lars schrieb:

    Ach, wenn wir schon beim klugscheißen sind:

    Dein Feed ist nicht vollständig. Soll das so?

    Mittwoch, 6. Februar 2008 um 14:01 | Permalink
  5. Rouven schrieb:

    @ fey: Du erinnerst mich gerade daran, dass ich auch viel häufiger ein nofolow-Atribut setzen wollte ;-)

    @ Lars: Nee, das soll nicht so. Stelle ich bei Gelegenheit um. Ich muss jetze looooooss…

    Mittwoch, 6. Februar 2008 um 14:41 | Permalink
  6. little james schrieb:

    nenn ihn doch einfach web-horst.

    Donnerstag, 7. Februar 2008 um 8:28 | Permalink

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*


Fatal error: Call to a member function return_links() on null in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29