Zurüruck zum Inhalt

Passé

Mein gestriges Vorhaben, den Kollegenkreis gründlich anzustecken und trotz Krankheit zur Arbeit zu gehen und Geld zu verdienen, hat sich ob des verschlimmerten Zustands meiner Selbst heute morgen dann zerschlagen. Vielmehr wurde ich von meiner Ärztin soeben sogar dafür gescholten, gestern noch zum Brötchengeber gegangen zu sein. Mein “viraler Infekt” sei nämlich äußerst ansteckend.

Nun gut, ich möchte schließlich auch nicht, dass ihm seine hart arbeitenden Schäfchen hinfortkränkeln und ihm damit die Verdienstgrundlage wegbricht. Sonst könnte er nicht so sorglos am Freitagabend beim perfekten Dinner auf VOX herumköcheln.

Ich werde mich jetzt wieder hinlegen und bin gespannt wie ein Flitzebogen auf das Fernsehprogramm, in dessen Genuss ich tagsüber sonst nie gelange. Was es da wohl so alles gibt?

5 Kommentare

  1. @irsign schrieb:

    Der Dicke ist dein Chef?

    Mittwoch, 27. Februar 2008 um 19:14 | Permalink
  2. @irsign schrieb:

    Ach so, weißt du schon wie es ausgegangen ist, also, wer die Runde gewonnen hat? ;)

    Mittwoch, 27. Februar 2008 um 19:14 | Permalink
  3. Rouven schrieb:

    Mein Chef ist die Uni, und der Dicke gibt mir Geld dafür, dass ich bei ihm arbeite ;-)

    Nee, ich hab keine Ahnung, wie’s ausgeht.

    Mittwoch, 27. Februar 2008 um 19:22 | Permalink
  4. b. schrieb:

    werd bald wieder gesund :-)

    Donnerstag, 28. Februar 2008 um 7:57 | Permalink
  5. Rouven schrieb:

    Ich bemüh mich. Bett.

    Donnerstag, 28. Februar 2008 um 12:00 | Permalink

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*


Fatal error: Call to a member function return_links() on null in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29