Zurüruck zum Inhalt

Tote Hosen bei den toten Hosen

Soso. Die beeed:blogger weisen mich per twitter darauf hin, dass wohl offensichtlich eine Kneipe aus meiner Heimatstadt die EINSLIVE-Thekenmannschaft des Jahres stellt. Bis eben gerade wusste ich gar nicht, was das bedeuten soll.

Der Radiosender EinsLive veranstaltet anscheinend jedes Jahr zur Bundesligasaison so eine Art Online-Fußballspiel, aber wie genau das funktioniert, darüber will ich mich jetzt nicht so genau informieren. Jedenfalls nehmen daran zahlreiche Kneipenteams in ganz NRW teil und tatsächlich hat dieses Mal eine Gaststätte aus der Groß(!)gemeinde meiner Herkunft dieses knapp gewonnen. Im Übrigen, um das mal klarzustellen, komme ich aus Lügde, nicht aus Lügde-Niese, dem Ortsteil, in dem die Kneipe liegt.

Als Gewinn darf sich Niese nunmehr über die Ausrichtung eines exklusiven Konzerts der “Toten Hosen” freuen, was meiner Ansicht nach sogar ganz hervorragend zu den Musikgeschmäckern der Region dort passt. Alle Leute, die man dort antrifft, hören das nämlich. Oder Queen. Oder Böhse Onkelz. Im Zweifelsfall alles zusammen.

Sollten nun einige Leute wegen des Konzertes einen Ausflug nach Niese planen, müsste ich sie bitten, gut vorzusorgen. Am besten ein paar Kanister Trinkwasser mitnehmen und Verpflegung für mehrere Tage, falls man sich verläuft und nicht mehr zurückfindet. Wie Google Maps verrät, liegt der Ort nämlich äußerst abgelegen und unwirtlich. Ich wundere mich ein wenig, wie man es dort geschafft hat, an Strom und *staun* Internet zu gelangen. Immerhin halten es dort zirka 450 Einwohner aus, darunter lt. Statistik sogar zwei Ausländer, die den anderen die Arbeit wegnehmen.

Der arme Campino: Lauter Inzucht-Groupies vor den Augen…

;-)

EDIT: Kommentatoren aus Niese verstehen echt keinen Spaß. Ich wusste es. Kommt mal raus, Jungs.

22 Kommentare

  1. Rouven seine Mutter schrieb:

    Vati sagt, komm schnell wieder ins Bett.

    Montag, 19. Mai 2008 um 17:17 | Permalink
  2. Lipper schrieb:

    Hey, jetzt mal nichts gegen unser schönes Lipperland klar?^^

    Montag, 19. Mai 2008 um 19:26 | Permalink
  3. Rouven sein Vater und Onkel schrieb:

    War nicht schlecht, war schon gut.

    Montag, 19. Mai 2008 um 21:05 | Permalink
  4. Rouven schrieb:

    Phew, ganz schön viel Zugriff hier in den letzten Tagen. Da kann ich ja demnächst von den Werbepartnern mehr Kohle verlangen. Danke dafür ;-)

    Montag, 19. Mai 2008 um 23:06 | Permalink
  5. Rouven sein Vater und Onkel schrieb:

    Der Einziger, der bei dir Zugreift bin ich. LOL

    Montag, 19. Mai 2008 um 23:18 | Permalink
  6. Rouven schrieb:

    Wieso eigentlich “netcologne”?

    Montag, 19. Mai 2008 um 23:20 | Permalink
  7. Volker schrieb:

    Wie ich gehört habe, ist das Konzert in Niese für El-Campino & Co. eine “Nachspielzeit”. Ich vermute mal, den Jungs wird es dann egal sein, was sie vor Augen haben… wenn sie überhaupt noch was sehen können…

    Tipp für Konzertbesucher aus den Riesenstädten, die sich in Niese verlaufen: Direkt neben Niese parkt der Köterberg. Einfach rauf auf den Berg und wie verrückt rufen. Das hilft, weil entspannend (Wellness im Lipperland).

    Und Du Rouven, komm´ zum Konzert. Ich spendiere Dir einen ganzen Kanister Heimatwasser!

    Montag, 19. Mai 2008 um 23:24 | Permalink
  8. Rouven schrieb:

    Ich weeeerd verrückt. Der Volker!

    Und der gibt endlich mal ein paar brauchbare Informationen für die vielen hierher verirrten Googler ;-)

    Na, das wäre ja tatsächlich mal eine Überlegung wert. Vielleicht stellt mir die Stadt ja auch Personenschutz.

    Montag, 19. Mai 2008 um 23:27 | Permalink
  9. Volker schrieb:

    Überleg´ruhig – wichtig ist, Du kommst!

    Personenschutz gibts auch, es gibt hier reichlich ausgebildete Nahkämpfer. Sagst Du mir noch kurz, warum sie für Dich ihr Leben riskieren solle?

    Montag, 19. Mai 2008 um 23:38 | Permalink
  10. Rouven schrieb:

    @Volker: Weil ich noch verd* viel vorhabe. Staunen würdest Du.

    Montag, 19. Mai 2008 um 23:40 | Permalink
  11. Volker schrieb:

    @Rouven: Das freut mich für Dich – wirklich! Aber soll ich jetzt würden oder staunen?

    Montag, 19. Mai 2008 um 23:45 | Permalink
  12. Rouven schrieb:

    @Volker: Konjunktiv

    Montag, 19. Mai 2008 um 23:50 | Permalink
  13. Feylamia schrieb:

    Cool, Rouven hat jetzt seine eigenen Stalker! Lippisch uh uh uuuuh lippisch by nature. :-D

    Dienstag, 20. Mai 2008 um 9:29 | Permalink
  14. ??? schrieb:

    Wie jemand aus LÜGDE lästern kann über Abgelegenheit des Ortsteils Niese ist mir ein Rätsel. Der Ort ist nicht abgelegener, als Lügde selbst. Dort ist nämlich der Hund erfroren – die haben da nämlich GAR NIX, außer Thimmys Grill :-). Shoppen kann man da jedenfalls gar nicht, im Grunde geht man da nur zum Amt für den Personalausweis und nimmt bei Thimmys ein Hähnchen mit.

    Mittwoch, 21. Mai 2008 um 15:12 | Permalink
  15. xxx schrieb:

    stimmt und die schmecken in Niese sogar besser, ich finde es persöhnlich ganz schön arm über das glück anderer Leute zu lästern! Meiner Meinung nach spricht da der pure Neid. Meinen Glückwunsch an die Nieser

    Freitag, 23. Mai 2008 um 23:00 | Permalink
  16. Walter-Jörg Langbein schrieb:

    Also ich fühle mich seit 30 Jahren pudelwohl in Niese. Hier lebt man mitten in dern Natur, einfach herrlich.

    Walter

    Samstag, 24. Mai 2008 um 6:53 | Permalink
  17. Walter-Jörg Langbein schrieb:

    Nochmal.. Ich fühle mich pudelwohl in Niese, bin vor 30 Jahren zugezogen! Leben in der Natur.. einfach herrlich.

    Walter

    Komisch, hatte eben schon mein Lob auf Niese gesungen, war wenig später wieder verschwunden. Warum das?

    Samstag, 24. Mai 2008 um 7:03 | Permalink
  18. Walter-Jörg Langbein schrieb:

    Da steht’s ja wieder… wunderbar. Ich ziehe das Leben in Niese vor…

    Walter

    Samstag, 24. Mai 2008 um 7:05 | Permalink
  19. xxx schrieb:

    ja rouven was ist los bist so ruhig oder kommste mit kritik nicht klar

    Donnerstag, 29. Mai 2008 um 20:10 | Permalink
  20. Rouven schrieb:

    Prallt an mir ab.

    Ich nehme nämlich gerne die ganze Region – und besonders Lügde selbst – auf’s ironische Korn, nicht nur Niese, sogar die Lipper und mich selbst als von dort Stammenden.

    Wenn Du hier öfter lesen würdest, wüsstest Du das. Aber dazu kann ich schließlich niemanden verpflichten. Bewahre, wo kämen wir da hin?

    Mit den Toten Hosen kann ich rein gar nichts anfangen, daher hat das mit Neid nix zu tun.

    Donnerstag, 29. Mai 2008 um 23:59 | Permalink
  21. nadine schrieb:

    harhar… ah gehört lügde und niese zusammen, also lästert ihr grad über euch selbst… und das tolle ist das sich alle trauen ihren namen zu schreiben wenn sie hier rummeckern… man kann ja anonym so gut drohen…

    ja als ich noch in lügde wohnte.. war ich auch immer wieder neidisch auf niese.. hehe

    und jetzt wein ich mich jeden tag in den schlaf das ich überhaupt nicht mehr in der region wohne.. das ist so *schnief* traurig.. bei jedem event, jeder feier.. wein ich, das ich mich nicht in lippe stattdessen langweil… *heul*

    Sonntag, 1. Juni 2008 um 23:56 | Permalink
  22. Dominic schrieb:

    mann leute niese isn kleenes kack dorf ihr könnt ja kommen werdet aber net inns konzert gelassen…-.-

    is nämlich ne private sache ka nur 250 leute wenn überhaupt..

    können ja die reifen vom bus abschraubn..xD dann können sie net wegfahren

    Montag, 9. Juni 2008 um 22:16 | Permalink

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*


Fatal error: Call to a member function return_links() on null in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29