Zurüruck zum Inhalt

Die elektronische Zeitung zum Mitnehmen

Noch einmal zum Interview mit Jonathan Landman, New York Times! Landman geht nämlich auch auf einen möglichen Wechsel des Mediums ein:

sueddeutsche.de: Würde der Qualitätsjournalismus stark leiden, wenn die gedruckte Zeitung eines Tages verschwände?

Landman: Das kommt auf die Alternative an. Gäbe es keine Alternative, dann wäre das eine Katastrophe. Wenn die Alternative hingegen ein wunderbares elektronisches Gerät wäre, mit dem man ein Buch, eine Zeitschrift oder Zeitung lesen kann, ist es egal, ob die Informationen auch auf Papier gedruckt sind oder nicht. Das Gleiche wird eben nur in anderer Form geliefert. Und wenn eine Hardware entwickelt würde, die es den Menschen erleichtert, Journalismus zu bekommen und dafür zu bezahlen, umso besser. […]

Link

Erste Entwicklungen in die Richtung gab es bereits, zum Beispiel das Amazon Kindle, das jedoch stark in der Kritik stand, da es nur DRM-codierte Produkte zuließ. U.a. soll aber nächstes Jahr von der Firma Plastic Logic ein E-Reader auf den Markt kommen, der den Ansprüchen Landmans schon sehr nahe kommt: Es wird damit möglich sein, Artikel und Dokumente jeglicher Art auf einem hauchdünnen, biegsamen Display zu lesen. Der Screen wird berührungsempfindlich zu bedienen sein, wie es im nachfolgenden Video, aufgenommen auf der Demo Fall 08, demonstriert wird [via]:



Das Blog handelskraft.de weiß übrigens auch zu berichten, dass für die Produktion der Reader eigens ein Werk in Dresden, Germany, gebaut wurde. Dieses wird – laut obigem Video – am 17. September eröffnet.

Es handelt sich hier also nicht bloß um Utopien. Gebrauchbare Geräte sind in der Entwicklung und anscheinend demnächst schon käuflich erwerbbar zu sein. Womöglich lesen wir bald morgens in der Bahn die Zeitung nicht mehr in der papierenen Form.

Ein Kommentar

  1. Marc schrieb:

    Das war doch klar. Jeder der glaubt, wir lesen unsere Zeitung in 40 Jahren noch auf Papier, muss seine Augen im Moment wohl jeden Tag geschlossen halten vor den aktuellen Entwicklungen. Die Frage ist nur wann stirbt letztendlich das Papier?

    Samstag, 13. September 2008 um 22:44 | Permalink

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*


Fatal error: Call to a member function return_links() on null in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29