Zurüruck zum Inhalt

T-Mobile Flashmob

Ist der Flashmob tot, wenn er mittlerweile für kommerzielle Werbespots benutzt wird? T-Mobile hat letzten Donnerstag, 15. Januar, um 11 Uhr morgens diesen Tanz-Flashmob in Londons Liverpool Street Station initiiert, wofür sie im Vorfeld hunderte von Komparsen gecastet haben und für die Übertragung der Musik das Lautsprechersystem der dortigen Halle nutzten.

Link [via, via, via, via]

Mehr Infos

7 Kommentare

  1. Lampe schrieb:

    Nö… Flashmob ist nicht tot. Flashmob hat die Chance auf Version 2.0! Mit mehreren “Antwort-Flashmobs” auf diese Werbung zB

    Montag, 19. Januar 2009 um 11:45 | Permalink
  2. T schrieb:

    via, via, via, via, via ! lol you guys are soo funnny – how many via you will put, if you are the last one to see on the internet ? ahaha

    Montag, 19. Januar 2009 um 19:24 | Permalink
  3. Rouven schrieb:

    @T: Oh, that’s only because I’m honest ;-)

    Montag, 19. Januar 2009 um 21:30 | Permalink
  4. Fred schrieb:

    Wow. Das ist ziemlich sicher die erste gute Werbung die die Telekom je gemacht hat. Das hat ja richtig Spaß gemacht, zuzusehen! Ich bin entzückt!

    Dienstag, 20. Januar 2009 um 5:19 | Permalink
  5. Urmobber schrieb:

    Hallo,
    unter http://www.flashmob-web.de gibts eine Topseite für flashmobs.
    Die Seite wurde in der TV-today und TV-Spielfilm als webtip
    beworben.
    Also, bis dann…..

    Viele Grüße
    Das Team von flashmob-web.de

    Dienstag, 20. Januar 2009 um 10:14 | Permalink
  6. flashmob.tv Team schrieb:

    Alle Flashmob Events suchen, finden, eintragen … und vieles mehr auf

    http://www.flashmob.tv

    Flashmob.tv ist die erste weltweite Flashmob-Datenbank für Aktivisten, Forenbetreiber, Regionalgruppen, Flashmob-Freunde, Interessierte u.v.m.

    Flashmob.tv hilft, die stetig wachsende Flashmob-Gemeinde zu vernetzen und die Erfolgschancen für jedes einzelne Events deutlich zu erhöhen.

    Donnerstag, 5. November 2009 um 14:28 | Permalink
  7. Holger schrieb:

    Ich finde es etwas stark choreografisch ausgearbeitet, ansonsten aber witzig. Früher oder später findet jede “Underground”-Aktion und Szenetrend Nachahmer in der kreativen Werbung. Ob Streetart, Parcour oder Flashmobs – die Lust muss man sich trotzdem nicht vermiesen lassen :-)

    Montag, 1. März 2010 um 0:12 | Permalink

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*


Fatal error: Call to a member function return_links() on a non-object in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29