Zurüruck zum Inhalt

Die visualisierte Finanzkrise

Durch die Rückverlinkung im vorigen Beitrag bin ich erst bei René auf dieses Video aufmerksam geworden: Jonathan Jarvis verdeutlicht anhand anhand dieser, zirka 11 Minuten dauernden, Animation die Zusammenhänge der Finanzkrise auf erschreckend niedliche Weise. Die vielen Zwischenschritte der Finanzströme werden hierdurch dem Laien überhaupt erst einmal im “Sendung mit der Maus-Duktus” so richtig klar gemacht, so auch mir. Danach hilft nur noch weinen und vom Planeten verabschieden.

Direktkrise bekommen [via]

Ein Kommentar

  1. @Rouven schrieb:

    bloggt: Die visualisierte Finanzkrise http://tinyurl.com/cgmf2p

    Samstag, 21. Februar 2009 um 1:18 | Permalink

Ein Trackback/Pingback

  1. Soheit » Ein Blick über den Tellerrand on Montag, 23. Februar 2009 um 21:57

    […] Finanzkrise ist das Thema. Wie schlimm wird es? Sind wir noch zu retten? In seinem Beitrag „Die visualisierte Finanzkrise“ kommt Rouven zu dieser Schlussfolgerung: »Danach hilft nur noch weinen und vom […]

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*


Fatal error: Call to a member function return_links() on null in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29