Zurüruck zum Inhalt

Wanted: Fanta Medium

3173613090_eb08ddff42Zeit meines Lebens bin ich nun Ostwestfale und bin es von Eltershaus aus gewöhnt, “die Sprudel” zu sagen, bin aber auch in diesem Landstrich Leuten begegnet, die der blubbernden Limonade durchaus männliche Attribute zusprechen. Bei denen heißt es dann “der Sprudel”, gelegentlich sogar verkürzt zu “Hol dir mal ein Sprudel”. Ich wüsste gerne, welche Variante denn nun korrekt ist.

Gerade eben habe ich eine schon vor einigen Tagen geöffnete Flasche Fanta am Mund gehabt. Das Getränk prickelte nur noch leicht müde, nicht derart aggressiv, wie es frisch geöffnet eine Horde Kohlensäurekrieger gegen den Gaumen schicken würde. Einige Leute würden dieses prickelarme Stadium vielleicht als “fade” bezeichnen, doch ich empfinde es als durchaus angenehm im Abgang. Ich wünschte mir, dass eine solche Variante bereits ab der Abfüllung zu kaufen gibt, schließlich werden doch auch Mineralwassersorten als “Medium” angeboten. Oder kennt eventuell jemand eine Marke, die in etwa so wie beschrieben schmeckt?

Wenn nicht, muss ich mir wohl Typen wie diesen “Lemonade Shaking Guy” hier anstellen. Für einen anderen Zweck als den für mich benötigten scheint sich mir seine Tätigkeit nämlich nicht zu erschließen:

(Bild: pandemia, Lizenz)

7 Kommentare

  1. little james schrieb:

    Ich bin auch dafür! Auch Cola medium. Ich steh auf abgestandene Softdrinks. Und es heißt der Sprudel. Oder? Wobei, heute sagt man bestimmt “Hol dir mal Sprudel bei Makkauf!”

    Montag, 25. Mai 2009 um 17:50 | Permalink
  2. Rouven schrieb:

    Wie gesagt: Wir haben immer “die Sprudel” gesagt, daher habe ich überhaupt kein Falschheitsempfinden dafür.

    Und ja: Cola und Fanta Medium. Gerne eisgekühlt. Das wird der Sommerhit.

    Montag, 25. Mai 2009 um 17:54 | Permalink
  3. Oliver schrieb:

    also bei uns wird immer “der sprudel” gesagt. aber nur zu allen getränken außer cola, fanta und sprite…

    Aber: Cola und Fanta als Medium Produkt wäre für mich der absolute CO2-Supergau :(

    Montag, 25. Mai 2009 um 18:38 | Permalink
  4. Brohm schrieb:

    alles quaaak, es heißt natürlich DAS sprudel. oder ohne alles. “hol mal sprudel!” abgestandene soft drinks verraten viel über sexuelle vorlieben. das wisst ihr, oder ;-)

    Montag, 25. Mai 2009 um 19:49 | Permalink
  5. little james schrieb:

    @ Brohm: sonst mag ich es aber eher prickelnd ;)
    Also, ich bin dabei. Ich lass so ne Flasche schon gerne mal einen halben Tag offen stehen und trink es dann erst. Das ist bestimmt auch besser für den Magen oder die Speiseröhre oder so.

    Montag, 25. Mai 2009 um 22:41 | Permalink
  6. Brohm schrieb:

    das wäre doch ein toller, nächster stammtisch. der schale-softdrinks-stammtisch. mit vollkommen bleichen teilnehmern, die sprudel ohne kohlensäure trinken und auf ungetoastetem toastbrot herumkauen.

    Montag, 25. Mai 2009 um 23:00 | Permalink
  7. Rouven schrieb:

    @brohm: dann hätten wir bestimmt auch nicht diesen anbagger-stress wg. der sexuellen vorlieben. so wie das ja sonst immer ist.

    Dienstag, 26. Mai 2009 um 9:31 | Permalink

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*


Fatal error: Call to a member function return_links() on null in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29