Zurüruck zum Inhalt

Neue Schlüssel

Seit Kurzem hat mir Oma erlaubt, sie “Oma” zu nennen, obwohl sie nicht meine Großmutter ist. Ich war mal wieder mit, zu Besuch bei der 87-jährigen Dame, die zeit ihres Lebens in dem kleinen Dorf im höxteraner Kreis wohnt. Dort lebt sie in einem alten Fachwerkhaus, mitten im Ort, direkt gegenüber der Kirche.

Sie hatte viele Geschwister, vier Kinder und acht Enkelkinder. Im Flur mit den knarzenden Holzdielen hängt ein Familienstammbaum, der sich zu den jüngeren Generationen hin ständig zu verbreitern scheint. Man ahnt, dass in diesem Haus eine Menge los gewesen sein muss, bevor die meisten Leute weiter weg gezogen sind. Und Oma kann viele Geschichten erzählen, stundenlang, pausenlos.

Sämtliche Türen des Hauses waren immer geöffnet. Es wäre früher auch unpraktisch gewesen, bei den vielen ein- und auskehrenden Familienmitgliedern und Besuchern jedes Mal die Haustür aufschließen zu müssen. Selbst nachts hätte man bei der großen Tür zur Straße hinaus nur die Klinke herunterdrücken müssen, um in’s Innere zu gelangen. Oma kannte es gar nicht anders, 87 Jahre lang.

Jetzt redet Oma besonders viel. Sie ist nervös, denn vor einer Woche wurde bei ihr eingebrochen. Der Täter hatte sie sogar geweckt, als er in den Schubladen im Schlafzimmer nach etwas Wertvollem suchte, und ist dann schnell verschwunden. Oma hat jetzt ein Sicherheitsschloss an der Haustür.

Am Ende unseres Besuchs verabschieden wir uns von ihr. Es ist ab jetzt notwendig, dass sie hinter uns abschließt. Sie hält den schmalen Schlüssel in der Hand und beargwöhnt diesen. Bisher kannte sie nur die großen Schlüssel, mit nur einem etwas größeren Bart am Ende. Vielleicht hatte sie bis heute nur hin und wieder mal eine Zimmer- oder Gartentür verriegelt.

Mit Blick auf diesen – für sie neuartigen – Schlüssel stellte sie dann die Frage: “Und wie mache ich das jetzt damit?”

Die Familie ist weg. Tür zu.


(Bild: Bohman, Lizenz)

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*


Fatal error: Call to a member function return_links() on null in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29