Zurüruck zum Inhalt

Langsam nervt’s, Facebook

Neulich habe ich irgendwo erwähnt, dass ich vor Kurzem das erste Mal seit Bestehen meines Facebookaccounts in die dortigen Privatsphäre-Einstellungen hineingeguckt habe. Und ich stellte dabei fest: Donnerwetter, da hatte sich im Laufe der Zeit anscheinend einiges getan. Jedenfalls so viel, dass die New York Times sich veranlasst sah, die Einstellungen mit einem Flussdiagramm zu veranschaulichen.

Wo es mir auch nur möglich war, habe ich bei Facebook also alles daraufhin so eingestellt, dass sämtliche Infos darin über mich nur sichtbar sein sollten für: “Nur Freunde” (Etwas, das meiner Meinung nach auch nach einer AGB-Änderung auf Default stehen sollte. Aber wer liest sich diese Sachen schon durch?).

Tja, und dann kommt mir heute das hier zu Ohren. Nach meinem Namen gegooglet, zeigt FB einige meiner dortigen Freunde mit Klarnamen, fünf an der Zahl und hier natürlich durchgepixelt:

Nicht fein. Dann muss ich wohl doch noch einmal ganz akribisch diese Anweisungen aus dem Video der FB-Gruppe “Facebook Privacy Control – NOW!” befolgen. Vielleicht taucht das dann nicht mehr auf.

Der Nutzen von FB überwiegt gefühlt aber immer noch den Ärger, den man damit hat. Abmelden werde ich mich unter den derzeitigen Umständen jedenfalls nicht so schnell, da kann Uwe mit noch so vielen Bieren locken ;-).

Aber nun soll alles, was Facebook ist, auch schön dort drin bleiben. Deshalb fliegt der probeweise hier installierte “Like”-Button wieder achtkantig raus. Verschissen damit, egal wieviel Traffic das manchmal auch bringt.

Bis ich in den nächsten Tagen den Flattr-Knopf hier einführe. Doch das ist ja etwas anderes ;-)

5 Kommentare

  1. Will Sagen schrieb:

    Besonders ärgerlich fand ich, dass ich mit Klarnamen auf einem Blog eines Bekannten auftauchte, dessen Seite ich bei Facebook “geliked” hatte. Jetzt versuche ich, diese Einstellung irgendwo wieder rückgängig machen zu können.
    Facebook gut und schön, aber es soll bitte schön in Facebook bleiben und nicht nach außen verteilt werden.

    Dienstag, 18. Mai 2010 um 21:55 | Permalink
  2. Rouven schrieb:

    Und mir fällt gerade auf, wie bescheuert der Begriff “Klarname” ist. Das liest man derzeit so oft. Als wenn “Name” nicht ausreichen würde ;-)

    Dienstag, 18. Mai 2010 um 21:58 | Permalink
  3. Uwe schrieb:

    Schau an, der Like-Knopf ist schon weg, dann hab ich hier auch irgendwann deine Abmeldung aufm Schirm ;-)

    Und dann kann ich mir vorstellen, das du die Diaspora-Jungs hypen wirst: http://www.joindiaspora.com/project.html

    Dienstag, 18. Mai 2010 um 22:03 | Permalink
  4. Rouven schrieb:

    Abwarten. Aber auf meinem Schirm habe ich tatsächlich bereits die Jungs von Diaspora ;-)

    Dienstag, 18. Mai 2010 um 22:39 | Permalink
  5. andre klapper schrieb:

    Es gibt weitere und ggf. bessere Uebersichten, aber ich fand http://www.allfacebook.com/2009/12/facebook-privacy-new/ eine hilfreiche Quelle um mal die Facebook-Einstellungen durchzugehen.

    Mittwoch, 19. Mai 2010 um 0:43 | Permalink

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*


Fatal error: Call to a member function return_links() on null in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29