Zurüruck zum Inhalt

Flattr jetzt auch hier

Ich hatte noch gewartet, bis wieder ein Monat neu beginnt, und nun habe ich auch hier den Flattr-Button integriert. Allerdings möchte ich jetzt nicht den drölfzigsten Artikel darüber schreiben, was das denn überhaupt ist (ausführlich können sich Interessierte gerne hier bei Johnny informieren).

Kurz gesagt, handelt es sich dabei um ein Micropayment-System, das nach dem so schön neumodisch klingenden Prinzip der “Thank You-Economy” funktioniert. Jeder, der dort mit einem Account angemeldet ist, zahlt monatlich einen gewissen Betrag (zwischen 2 und 20 Euro) ein. Und die werden am Ende des Monats verteilt, an diejenigen Nutzer, deren Beiträge er (oder sie) dann “geflattrt” (sprich: auf die Buttons unter deren Blogbeiträge geklickt) hat.

Zum Beispiel habe ich fünf Euro eingezahlt und seit gestern zwei Flattr-Buttons anderswo angeklickt, d.h. diese beiden würden am Ende des Monats jeweils 2,50 Euro erhalten. Vorausgesetzt, ich klickte nicht noch weiter. Ein Erklärvideo gibt es an dieser Stelle.

Flattr klingt nach einem fairen Konzept. Ob es sich lohnt, steht natürlich noch in den Sternen und mit solchen Beträgen zu rechnen, wie sie bei der TAZ zusammenkommen, wäre für ein privates Blog wie dieses hier reinste Utopie. Betrachten wir es einmal als Testballon.

Oder, um mit Johnny zu sprechen: Verlieren können wir ja nix.

P.S.: Derzeit ist Flattr noch in der Beta-Phase, ich habe meinen Invite aber sehr schnell erhalten (2-3 Tage). Allerdings bekommt jeder aktive Nutzer auch ein paar Invites zur Verfügung gestellt. Wenn es also jemand ausprobieren möchte: Ihr wisst ja, wo das Kommentarfeld ist.

4 Kommentare

  1. Hubert schrieb:

    Hi, jetzt werde ich auch langsam neugierig auf Flattr… hast Du noch ein Invite übrig?
    Danke, Gruß

    Mittwoch, 2. Juni 2010 um 15:35 | Permalink
  2. Rouven schrieb:

    @Hubert: Dein Invite-Code kommt per Mail.

    Mittwoch, 2. Juni 2010 um 15:57 | Permalink
  3. Fabian schrieb:

    Hast du vielleicht noch einen Code? Würde mich dafür auch beflattr… ähm bedanken :)

    Mittwoch, 2. Juni 2010 um 22:36 | Permalink
  4. Rouven schrieb:

    @Fabian: Auch Du hast Post.

    Mittwoch, 2. Juni 2010 um 22:39 | Permalink

2 Trackbacks/Pingbacks

  1. Micropayment, brought to you by Flattr on Mittwoch, 2. Juni 2010 um 15:42

    […] auf taz.de (Ja, ich weiß, die taz ist kein Blog. Umso interessanter.) Rouven Ridders privates Blog killefit.net Flattrt nun […]

  2. Mir folgen. Und ich spende. | killefit.net on Mittwoch, 2. Juni 2010 um 16:35

    […] weiß, wie hier bereits geschrieben, nicht, wie erfolgreich Flattr in diesem Blog sein wird. Zwar finde ich die Zahlen bei Spreeblick […]

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*


Fatal error: Call to a member function return_links() on null in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29