Zurüruck zum Inhalt

Barcelona bei Picasa



Was die Sagrada Familia betrifft, hat das Einbinden von Flickr-Fotos mit CC-Verlinkung für mich ein Ende. Denn das obige Bild stammt … von mir selbst. Damit habe ich einen lange von mir verfolgten Drachen erlegt.

Aufmerksame Blogleser haben es in den letzten beiden Wochen mitbekommen: Vom 21. bis zum 25. Juni war ich auf Kurzurlaub in Katalaniens Hauptstadt Barcelona. In – netto – dreieinhalb Tagen habe ich dabei ein wahrliches Mords-Kulturprogramm durchgezogen. Lediglich zwei Punkte meiner Liste (Mies van der Rohe-Pavillon, Vergnügungspark auf dem Tibidabo) musste ich aus Zeitgründen streichen. Ein paar Stunden Strand musste ich der Begleitung wirklich gönnen.

Bilder von unserem Trip entlang der Gaudì-Meile, zwischen Kirchen, Kathedralen und Kunstmuseen sind hier bei Picasa zu sehen. Bitte entschuldigt, wenn hier oder da die Qualität nicht allzu gut ist. Ich habe die Fotos erst einmal ohne Bearbeitung hochgeladen. Knapp 300 Bilder sind zuviel für eine Korrektur auf einmal.

P.S.: Ich halte es ja für infantil, sich über falsches Deutsch im Ausland lustig zu machen. Aber diesen Hinweis in unserem Hotel hätte wahrscheinlich selbst Google Translate besser hinbekommen:

5 Kommentare

  1. Salid schrieb:

    Mit weiblicher Begleitung macht so ein Urlaub doch gleich doppelt soviel Spaß ;-)

    Sind ein paar wirklich schöne Bilder dabei…

    Dienstag, 28. Juni 2011 um 11:30 | Permalink
  2. ben_ schrieb:

    NEEEEIIIIIIIIIIIIIIIIIN! Den Pavillion weggelassen? Und dass wo du schon keine 100 Meter davon entfernt warst?! Rouven?!
    … *sprachlossei* …
    Die Photos von dem großen Springbrunnen … der Pavillion ist auf dem gleichen Platz, wenn man hoch kommt, rechts.

    Ach … Du Armer!

    Dienstag, 28. Juni 2011 um 18:33 | Permalink
  3. Rouven schrieb:

    @ben_: Es lag weniger an der räumlichen Nähe als an der Uhrzeit: Der Pavillon hatte bereits geschlossen :(

    Dienstag, 28. Juni 2011 um 18:36 | Permalink
  4. ben_ schrieb:

    Naja … von innen ist er eh nicht so hübsch wie von Außen. Alleine davorzustehen …

    Dienstag, 28. Juni 2011 um 18:39 | Permalink
  5. Rouven schrieb:

    Ich berichtige: Vier Punkte ausgelassen. Picasso-Museum und Aquarium haben wir auch nicht geschafft. Ach, ich muss eh’ nochmal hin. Spätestens, wenn die Sagrada fertig ist ;)

    Dienstag, 5. Juli 2011 um 1:39 | Permalink

Ein Trackback/Pingback

  1. Der nächste Drachen | killefit.net on Freitag, 22. Juli 2011 um 1:25

    […] Nach Barcelona das nächste Ziel: Florenz wurde sogar schon einmal von mir erlegt, allerdings viel zu kurz. Ich hatte nur einen Tag Zeit damals. Ich hatte aber bemerkt, dass ich für diese Stadt deutlich mehr benötigen würde (hey, ich hab die Uffizien nur von Außen gesehen). Und es ist schon bemerkenswert zu lesen, dass die Stadt nur verhältnismässig wenig mehr Einwohner zu bieten hat als Bielefeld (Wikipedia). […]

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*


Fatal error: Call to a member function return_links() on a non-object in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29