Zurüruck zum Inhalt

Tag Archiv: Im realen Leben

Saftschubse

Mit diesem Wörtchen bezeichnete ein Kollege heute (in einer nachgestellten Situation) eine McDonald’s-Mitarbeiterin. Ich dachte, das müsste man mal festhalten, obwohl mir nicht ganz klar ist, wie man das herleitet. Saft ist schließlich nicht gerade der Verkaufsrenner bei Mäces. Passt wohl eher abwertend zu einer Kneipenbedienung.

Was kümmert mich der Duden?

Was muss ich da in einem Dokument entdecken? Eine 41-jährige Frau schreibt handschriftlich einwandfrei und den Rechtschreibregeln entsprechend, in komplizierten, aber korrekten Sätzen. Sie macht nur eine orthographische Ausnahme, nämlich beim “ß”. Quer über das gesamte Schriftstück notiert sie zwei Grapheme statt des einen, das “ß” wird dort, wo es auch hingehört, ausgespart, und an […]

So…Oder doch lieber anders

Der eine mag’s so, die andere lieber so. Kleinigkeiten könnten bei griesgrämigen Mitbewohnern schnell für Stress in der Wohngemeinschaft sorgen, aber da sollte man sich nicht so haben. Man gönne sich die Zeit, jedes Mal erneut den jeweils bevorzugten Zustand herbeizuführen, und male sich aus, wie der Gegenpart es genau andersherum tun wird. Das macht […]

Enorm

In der Öffentlichkeit sollte man als Pärchen, zumindest wenn ich mich in der Nähe befinde, nicht das Maul aufreißen: Sie: “In Straßburg haben wir am Dom die größte Rosette Europas.” Er: “Echt? Krass! Von welchem Tier?”

Die Offenheit des Abendlands

Eine 29-jährige Iranerin kurz vor ihrem 30. Geburtstag: “Da kommt man hierher, weil man glaubt, eure Gesellschaft wäre so offen und frei, und wozu wird man dann an seinem 30. Geburtstag verdonnert? Zum Klinkenputzen.”

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Next

Fatal error: Call to a member function return_links() on null in /www/htdocs/w009b2a2/blog/wp-content/themes/veryplaintxt4/veryplaintxt4/footer.php on line 29